Paul Wunderlich

Paul Wunderlich

Born: 1927 in Eberswalde

Died: 2010 in Saint-Pierre-de-Vassols, Provence

Education

From Until  
1947 Studium an der Hochschule für bildende Künste Hamburg u. a. bei Willem Grimm
1951 Lehrauftrag für Lithografie und Radierung, Hochschule für bildende Künste Hamburg
1955 Stipendium des Kulturkreises der Deutschen Industrie
1961 Kunstpreis der Jugend für Graphik
1963 Ernennung zum Professor an der Hochschule für bildende Künste Hamburg
1986 Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein
1989 Designe für Geschirr und Besteck der Fa. Rosenthal
2005 Gründung Stiftung Paul-Wunderlich-Haus
2007 Eröffnung Paul-Wunderlich-Haus

Exhibitions

Year  
2012 Hamburger Kunsthalle, Hamburg
2007 Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, Schloss Gottorf, Schleswig
1994 Gifu Prefectural Museum of Art, Gifu, Hokkeido, Japan
1980 Kunsthalle zu Kiel, Kiel
1980 The Seibu Museum of Art, Tokio, Japan
1977 Palais des Beaux-Arts, Brüssel, Belgien
1975 Lehmbruck Museum, Duisburg
1974 Tokio Gallery, Tokio, Japan
1974 Kunsthalle Kiel, Kiel
1972 Galerie Berggruen, Paris
1971 Kestnergesellschaft, Hamburg
1969 Minneapolis Institute of Arts, Minneapolis, USA
1966 Kunsthalle Mannheim, Mannheim
1964 documenta III, Kassel
1963 Museum of Art, Miami, USA