Carl Schneiders

Carl Schneiders

Geboren: 1905 in Aachen

Verstorben: 1974 in Aachen

Ausbildung

Von Bis  
1922 1923 Studium am Bauhaus in Weimar bei Paul Klee und Wassily Kandinsky
1924 1935 Studien an der Preußischen Akademie der Künste in Berlin als Meisterschüler von Carl Hofer, Ulrich Hübner und Ernst Pfannenschmidt
1934 Preis der Stadt Duisburg
1935 Große Staatspreis der Akademie der Künste
1936 1937 Studienaufenthalt in der Villa Massimo, Rom
1943 Albrecht Dürer Preis
1948 1959 Dozent für Malen und Zeichnen an den Werkkunstschulen in Aachen
1959 1964 Lehrauftrag für Freihandzeichnen an der RWTH Aachen
1964 1970 Honorarprofessor für Freihandzeichnen an der RWTH Aachen

Ausstellungen

Jahr  
2013 „Carl Schneiders. Die Welt an sich“, Leopold-Hoesch-Museum Düren
2005 Retrospektive, Sammlung „Kunst aus NRW“ der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen in Kornelimünster bei Aachen
1997 „Carl Schneiders 1905 – 1975“, Sparkasse Aachen
1967 „Carl Schneiders: Schilderijen Tempera's“, Rijksakademie Amsterdam
1965 „Carl Schneiders: Ölbilder und Temperastudien“, Städtischen Galerie Oberhausen
1965 „Carl Schneiders: Ölbilder“, Schloss Raesfeld/Westfalen
1957 Wiener Sezession
1954 Wiener Sezession
1950 Internationale Kunstausstellung, Carnegie Institute, Pittsburgh/USA
Mole, um 1960

Mole, um 1960

Carl Schneiders


Preis: € 4.500,-

Größe: 23,5 x 33,5 cm

Art: Tempera auf Papier

Sonstiges:

Preis inkl. handgearbeiteter Rahmung mit Blattgold