Otto Freundlich

Otto Freundlich

Geboren: 1878 in Stolp/Pommern

Verstorben: 1943 in KZ Lublin-Majdanek, Polen

Ausbildung

Von Bis  
1902 Studien Kunstgeschichte in München und Berlin u.a. bei Heinrich Wölfflin
1907 privater Kunstunterricht, u. a. bei Lovis Corinth, Arthur Lewin-Funcke und Lothar von Kunowski
1908 1916 Studienaufenthalte in Paris, dort wohnte er u. a. mit Pablo Picasso und Georges Braque unter einem Dach

Ausstellungen

Jahr  
2017 „Otto Freundlich. Kosmischer Kommunismus“, Museum Ludwig, Köln
2017 „Otto Freundlich. Kosmischer Kommunismus“, Kunstmuseum Basel
2008 "Otto Freundlich. 1878 - 1943. Ein Künstler aus Stolp", Mittelpommersches Museum in Stolp/Polen
2007 "Otto Freundlich - Bilder einer sozialen Utopie", Pinakothek der Moderne in München
2006 „Hommage à Otto Freundlich“, Mies van der Rohe-Haus, Berlin
1964 documenta III, Kassel
1960 Kölner Wallraf-Richartz-Museum
1919 1. Kölner Dada-Ausstellung mit Max Ernst und Johannes Theodor Baargeld
1913 Beteiligung am Ersten Deutschen Herbstsalon, Berlin
1912 Beteiligung Kölner "Sonderbund"-Ausstellung
Triptychon, 1933-34

Triptychon, 1933-34

Otto Freundlich

vorderseitig monogrammiert / rückseitig nummeriert & signiert


Preis: € 21.000,-

Größe: je 19 x 31,5 cm

Art: Gouache auf Papier

Sonstiges:

Preis inklusive Rahmung mit Artglass™